Jahresschwerpunkt 2016/2017

Meine Heimat-mein Turnau

Heuer nehmen wir unsere Heimat, unseren Heimatort unter die Lupe.

Ausgänge in den Ort, den Ort nachbauen, Berufe kennenlernen, Orientierung schaffen, Freizeit/Sport/Musik Möglichkeiten in Turnau kennenlernen, uvm. stehen am Programm.

 

Im September und Oktober gibt es natürlich einmal genug Zeit, um sich im Kindergarten, in der neuen Alltagssituation zurechtzufinden.

 

Spaziergänge und verschiedene Ausgänge bringen uns den Ort näher. Wir besuchen verschiedene Arbeitsstellen, sowie das Pflegeheim und die Schule. Die Kinder lernen dadurch versch. Berufen kennen und machen sich ein Bild von ihrem Ort. Auch die Veränderungen auf der Baustelle des Feuerwehrneubaus werden regelmäßig verfolgt.

 

 

Jahresschwerpunkt 2015/2016

Ein Jahr voll Sinne

Nach der Eingewöhnungsphase widmen wir uns heuer unseren Sinnen.

Sinnsesspiele - Sensibilisierung - Wahrnehmung und Tiefe in verschiedenen Bereichen

  

Die Obergruppenkinder gehen wieder jede 2./3. Woche in das Pflegeheim in Turnau und werden dort mit den Senioren aktiv.






Bildungsbereiche im Kindergarten anhand des bundesländerübergreifenden Bildungsrahmenplan für elementare Bildungseinrichtungen



Emotionen und soziale Beziehungen

Impulse kontrollieren - Emotionen regulieren - Erleben und bewußtes Empfinden von Gefühlen - Gefühle wahrnehmen, zuordnen und verbalisieren


Interaktionen mit Gleichaltrigen, jüngeren Kindern und Erwachsenen entwickeln eigene Anlagen und Fähigkeiten und das Kind nimmt sich als einzigartig und unverwechselbar statt.



Natur und Technik

Grundlegende naturwissenschaftlich - technische sowie mathematische Kompetenzen zählen zu den wichigsten Handlungskompetenzen für lebenslanges Lernen.

Experimentieren und Forschen motiviert und führt zu neuem Wissen.

Motivation und Neugier wecken, erhalten und Möglichkeiten bieten.




Ethik und Gesellschaft

Ethik befasst sich mit Fragen nach dem Wert und der Würde des Menschen sowie nach gerechtem und ungerechtem Handeln.

Die Kinder lernen unterschiedliche Wertesysteme und Werthaltungen kennen.

Respektvolles Miteinander ist wichtig und das gemeinschaftliche Leben miteinander gestalten.

Weg von der "Wegwerfgesellschaft" und wieder Zusammenhalt und zueinander finden.



Sprache und Kommunikation

Sprache ist die Grundlage für die Gestaltung sozialer Beziehungen.

Für uns bildet Sprache die Grundlage dafür, die Interessen und Bedürfnisse der KInder zu erkennen und ihre Entwicklung individuell zu begleiten.

Nicht nur über die Sprache kann man miteinander kommunizieren!

Platz und Raum geben in unterschiedlichsten Arten miteinander zu kommunizieren.



Bewegung und Gesundheit

Bewegungserfahrungen mit dem eigenen Körper, mit unterschiedlichen Geräten und Materialien. Durch Bewegung erforschen Kinder ihre Umwelt. Sie erproben ihren Körper, lernen dessen Grenzen kennen, entwickeln ein Körperschema und erfahren dessen Lage im Raum.

Bewegung ist ebenso Handlungs- und Ausdrucksform von Kindern.


Gesunde Jause - Trinken von Wasser - Bewegung - eine positive Grundeinstellung sind gute Voraussetzungen für die Gesunderhaltung des Körpers. Und diese Einstellung muss schon im Kindesalter grundgelegt werden.